Rimsting, helau!

Auch in diesem Jahr feierten die Schüler der Rimstinger Grundschule am Unsinnigen Donnerstag eine gemeinsame Faschingsfete. Die Kinder hatten sich wieder viele tolle Kostüme einfallen lassen. Ritter, Piraten, Cowboys, Meerjungfrauen, Cheerleader, Stinktiere, Clowns, Superhelden und noch viele andere Persönlichkeiten streiften an diesem Tag durch die Schule. Nach der Pause starteten die Kinder und Lehrer mit einer Polonäse um das Schulgebäude. Diese endete in der Turnhalle, in der schon die Priener Kinder- und Jugendgarde auf die Klassen wartete. Nach dem schwungvollen Auftritt der Garde und dem Kinderprinzenpaar feierten die Schüler noch ausgelassen weiter. Die klassischen Faschingshits wie Ententanz, Fliegerlied, Polonäse Blankenese durften natürlich nicht fehlen.

Wintersporttag im Schuljahr 2023/24

Auch dieses Schuljahr starteten die Kinder unserer Schule mit Freude in den Wintersporttag. Ein Teil der Schüler fuhr zum Schlittschuhlaufen in die „Max Aicher Arena“ nach Inzell. Mit großem Enthusiasmus sausten und tanzten die Kinder über die Eisfläche. Auch unsere Schlittschuhanfänger trauten sich mit kleinen Stühlen auf Kufen schnell auf das Eis und schoben diese mit leuchtenden Augen vor sich her.
Die Skifahrer durften auch dieses Jahr wieder an einem zweitägigen Skikurs in Kössen am Unterberghorn teilnehmen. Ein großes Dankeschön an Frau Mroczeck von Gliczinski und ihr engagiertes Team für die hervorragende Organisation und Durchführung des Skikurses und einen herzlichen Dank an alle Schülereltern, die den Kindern beim Skikurs vor Ort tatkräftig beiseite standen.
Für die kleinen Rennläufer war es ein unvergessliches Erlebnis mit vielen tollen sportlichen Erfahrungen!

 

Hurra, hurra, der Kobold mit dem roten Haar

Der kleine Kobold Pumuckl lockte uns im Januar in Mikes Kino in Prien. Unsere "Großen" aus den dritten und vierten Klassen fuhren am 9. Januar, unsere "Kleinen" aus den ersten und zweiten Klasse am 10. Januar mit dem Bus nach Prien. Mit Spannung folgten die Schulkinder Pumuckls Abenteuern und lachten herzhaft über seine Streiche.

So krabbelte er in einen Automaten, in dem eine Kerze festklemmte und steckte anschließend selber dort fest. Kurzerhand gab es an diesem Tag die Kerzen kostenlos, weil der kleine Kobold alle aus dem Automaten schob. Um sich in der Sommerhitze etwas abzukühlen hielt sich Pumuckl an einem Ventilator fest. Das sah besonders lustig aus! Später stupste er Wasserbomben von einem Balkon, um einen lästigen Nachbarn zu ärgern und veranstaltete eine Wasserschlacht in Eders Hinterhof. 

In den Tagen nach unserem Kinobesuch hörte man immer mal wieder das ein oder andere Kind im Schulhaus das Pumuckl-Lied vor sich hinsingen oder -summen:

"Hurra, hurra, der Kobold mit dem roten Haar,

hurra, hurra, der Pumuckl ist da.

Am liebsten macht er Schabernack,

Leute ärgern nicht zu knapp,

schwupp, schon ist die Feile weg,

wer hat die wohl wegversteckt?..."

Na, haben Sie es nun auch im Ohr? 

Vorlesen im November

Was gibt es im grauen November Gemütlicheres als Kindern aus einem schönen Buch vorzulesen! 
Vor allem die ersten Klassen, die sich mit dem selber lesen manchmal noch ein bisschen schwer tun, kamen in den Genuss verschiedener Vorleseaktionen:
Beim ersten Besuch in der Bücherei lässt es sich Frau Strobl nicht nehmen, den Kindern in der gemütlichen Leseecke eine Bildergeschichte vorzulesen. Ab November dürfen nämlich die Erstklässler wie die großen Schulkinder jede Woche in die Bücherei, um sich aus der großen Auswahl an Bilderbüchern, Erstleserbüchern und spannenden Wissensbüchern mit Lesestoff einzudecken. 
Frau Ganter von der Buchhandlung Ganter ist immer ein gern gesehener Gast an der Grundschule Rimsting. Sie bringt bei ihren Besuchen nicht nur eine Geschichte mit, die sie den Kindern vorliest, sondern schenkt jedem Erstklasskind eine Büchertasche mit einem Buch, in diesem Jahr die spannenden Abenteuer der Spürnasenbande. Denn gerade bei den Leseanfängern ist es wichtig, Lesefreude und -motivation zu wecken. 
Anlässlich des Vorlesetages hat auch der Elternbeirat die 1. Klassen in die Bücherei eingeladen. 30 Kinder sind der Einladung gefolgt und ließen sich von drei Vätern und einer Mutter in die Welt der Bücher entführen. In gemütlichen kleinen Runden, überall in der Bücherei verteilt, hingen sie an den Lippen der Vorleser, tauchten ein in die wunderbare Welt von Michel, Findus, der kleinen Hexe und vielen anderen beliebten Helden der Kinderliteratur. Einige konnten gar nicht genug bekommen und wären am liebsten noch länger geblieben. Ein gelungener Abend für Eltern und Kinder, der nach Wiederholung ruft. Vielleicht nächstes Mal für Zweitklässler....

Wir schreiben eine Postkarte

Im Deutschunterricht lernen die Kinder der 3. und 4. Klassen wie man einen Brief, eine E-Mail oder eine Postkarte schreibt. Um das einmal auszuprobieren, haben die Schülerinnen und Schüler einem zugelosten Klassenkameraden eine persönlich gestaltete Postkarte mit einer netten Nachricht geschrieben. Gemeinsam zogen sie los und warfen ihre Karte ganz altmodisch - oder vielleicht doch wieder ganz modern - in einen Postkasten. Jetzt warten sie gespannt auf ihre Karte daheim im Briefkasten.

Leonhardiritt 2023

Bei herrlichstem Sonnenschein wanderten die Schülerinnen und Schüler der 3. und 4. Klassen zum Leonhardiritt nach Greimharting. Von ihrem Logenplatz aus konnten sie die wunderbar geschmückten Motivwägen und herausgeputzten Pferde bewundern. Begeistert winkten sie ihren mitwirkenden Klassenkameraden zu, wenn diese auf Gespannen oder auf dem Pferderücken vorbeizogen.  
Eine Brauchtumsveranstaltung, die richtig Spaß gemacht und viele zum Staunen gebracht hat!

Der beste Bildungsweg für mein Kind

Es gibt eine neue Broschüre für Eltern über die vielfältigen Möglichkeiten der Bildungswege in Bayern. 

www.km.bayern.de/der-beste-bildungsweg

Wandertag zum Spielplatz auf der Ratzinger Höhe

Das schöne Herbstwetter nutzten alle Klassen für einen Wandertag.
Bei strahlendem Sonnenschein machten sich am 28.9. die Jahrgangsstufen 1 und 2 und am 10.10. die Jahrgangsstufen 3 und 4 auf den Weg. Alle Klassen wanderten von der Schule aus über das Westental zum Spielplatz auf die Ratzinger Höhe. Dort wurde ausgiebig gespielt, getobt, den Hang hinuntergekugelt und natürlich Brotzeit gemacht. Sogar Fußball wurde gespielt, obwohl das am steilen Hang gar nicht so einfach war. Die 1. und 2. Klassen wurden schließlich vom Bus wieder zurück in die Schule gebracht, die 3. und 4. Klassen gingen zu Fuß zurück.

Welttag des Buches 2023

Für die schulische Leseförderung sind die Aktionen rund um den Welttag des Buches von besonderer Bedeutung. Diese sollen den Kindern und Jugendlichen vor allem Freude am Lesen und an Büchern vermitteln. In diesem Sinne veranstalten der Börsenverein des Deutschen Buchhandels und seine Mitglieder, der örtliche Buchhandel, der cbj Verlag, die Stiftung Lesen sowie die DeutschePost AG und das ZDF seit 2007 eine Buch-Gutschein-Aktion, bei der jedem Schüler der 4. und 5. Jahrgangsstufe ein Buch geschenkt wird.

Deswegen freuten sich die 4. Klassen über den Besuch von Michelle Ganter von der Buchhandlung Ganter Presse und Buch in Prien. Frau Ganter gab den Kindern einen spannenden Einblick in die Abläufe einer Buchhandlung. Ganz besonders interessiert zeigten sich die Schülerinnen und Schüler an den aktuellen Neuerscheinungen der beliebten Kinder- und Jugendbuchserien, die ihnen Frau Ganter zur Ansicht mitbrachte. Viele dieser Bücherreihen kennen die Kinder bereits durch die wöchentlichen Besuche in der Bücherei in Rimsting. 

Zum Abschluss bekam jedes Kind ein Exemplar des Welttagsbuchs mit dem Titel "Volle Fahrt ins Abenteuer". Die Kosten für diese Aktion wurden von der Buchhandlung Ganter übernommen.

Ein herzliches Dankeschön an Michelle Ganter für ihren mitreißenden Vortrag, der Lust aufs Lesen macht sowie an das gesamte Team der Buchhandlung Ganter!

 

Plastikprojekt

Martina Mitterer, Diplom-Biologin beim Landesbund für Vogelschutz, führte für die 1. bis 3. Klassen einen hochinteressanten Workshop zum Thema Plastikmüll durch. Die Kinder erfuhren viel Wissenswertes über die Auswirkung von Plastikmüll auf Natur und Umwelt, konnten aktiv Gewässer nach Rückständen von Mikroplastik untersuchen und wurden dadurch dafür sensibilisiert, Plastikmüll, soweit möglich, gar nicht entstehen zu lassen. Die Finanzierung dieses Projekts übernahm der Abwasser- und Umweltverband Chiemsee. Ein herzliches Dankeschön an Frau Mitterer und den AUV!

Sammelaktion für die Ukraine

Die Hilfsaktion Navis e. V. organisiert seit Beginn des Krieges Hilfslieferungen in die Ukraine-in Zusammenarbeit mit dem Kloster Frauenchiemsee, Elisabeth Mink aus Rimsting und Maximilian Zipplies aus Gstadt. 
Auch die Grundschule Rimsting hilft mit Sachspenden, die auf die Bedürfnisse von Kinder und Babys in der Ukraine abgestimmt wurden, vor allem Babywindeln, Seifen, Cremes etc. 
Ein ganz herzliches Dankeschön an die Eltern für die großzügigen Spenden!

Verkehrsrabe Adacus

Die 1. Klassen bekamen Besuch von Frau Koch und dem Raben Adacus. Gemeinsam zeigten sie den Kinder, wie man sich sicher im Straßenverkehr bewegt. Die Kinder lernten mit Spaß, was auf der Straße wichtig ist. 

Unterstützt wird diese sinnvolle Aktion von der ADAC Stiftung. 

Schulweghelfer-Initiative

Die Rimstinger Schulweghelfer-Initiative sucht zum kommenden Schuljahr und auch laufend

Verkehrshelfer*innen

  • als stationärer Verkehrshelfer/in (z.B. am Kreisel oder der Ampel vor der Schule, ca. 7.40 – 8.10 Uhr)
  • als Verkehrsbegleiter/in („Bus mit Füßen“, z.B. Strecke Nord: von der alten Tankstelle am Ortsausgang Nord über den Höhenweg zur Schule,7.30 bis ca. 8.00 Uhr oder weitere Strecken je nach Bedarf)

Die Initiative möchte den Rimstinger Grundschulkindern einen selbstständigen und sicheren Schulweg zu Fuß ermöglichen.
In Kürze:

  • versicherte ehrenamtliche Tätigkeit (über Unfallversicherung der Gemeinde)
  • Ausrüstung (Weste / Kelle) und ggf. Schulungen werden zur Verfügung gestellt
  • Dienstplan je nach persönlichen Möglichkeiten, keine Verpflichtungen
  • über Chatgruppen Möglichkeit der Ersatzsuche bei kurzfristigem Ausfall
  • Jeder ist willkommen! Eltern, Omas und Opas, Rentner, Hundebesitzer, alle, die morgens gerne einen Spaziergang machen und überhaupt alle, die sich gerne einbringen möchten!

Kontakt der Rimstinger Schulweghelfer-Initiative:

Julia Härtl            Tel. 0172 8268148 oder 08051 6404529 Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein.
Franziska Zängerl Tel. 0176 32627967
Michaela Zahn      Tel. 0160 6156416

                      

Idylle im Schulhof

Grundschule Rimsting

Priener Straße 2
83253 Rimsting
Tel.: 08051 / 61217
Fax: 08051 / 92586

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.